Niemand kommt als Experte zur Welt. Auch Shisha-Raucher eignen sich ihr Wissen mit der Zeit an. Damit es bei Dir etwas schneller geht, haben wir diese Shisha Hilfe in Form einer Shisha FAQ für dich zusammengestellt. Hier findest Du die am häufigsten gestellten Fragen und Antworten sowie ein paar nützliche Shisha Tipps!

 

Ist in 187 Tabak Nikotin?

Ja, alle Sorten von 187 Strassenbande enthalten Nikotin. Durch die ausschließliche Verwendung von hellem Virginia Tabak der Klasse 1 ist der Nikotingehalt jedoch sehr gering.

 

Wie viele 187 Tabak Sorten gibt es?

Bei Markteinführung waren 24 Sorten verfügbar, mittlerweile sind es über 40.

 

Wann darf man Shisha rauchen?

Grundsätzlich solltest Du volljährig sein, denn das Rauchen in der Öffentlichkeit ist erst ab 18 Jahren erlaubt.

 

Ist Shisha rauchen mit 16 erlaubt?

Minderjährigen sind sowohl Konsum als auch Erwerb von Tabakwaren in Deutschland gemäß § 10 Jugendschutzgesetz verboten. Dieses Gesetz gilt jedoch nur für Gaststätten, Verkaufsstellen inkl. Versandhandel und den öffentlichen Bereich. Für den privaten Gebrauch gibt es keine Regelungen. Das gilt auch für elektrische Shishas.

 

Sind E-Shishas ab 14?

Auch E-Shishas sind erst ab dem 18. Lebensjahr erlaubt. Diese Regelung gilt seit dem 1. April 2016. Davor war die Abgabe an Minderjährige tatsächlich noch möglich.

 

Wie viele Shisha Bars gibt es in Deutschland?

Dem Statistischen Bundesamt zufolge soll es im Jahr 2020 rund 6000 Shisha-Bars in Deutschland gegeben haben, Tendenz steigend. Diese Zahl basiert jedoch nur auf Schätzungen.

 

Wie viele Shisha Bars gibt es in Berlin?

In Berlin gab es im Jahr 2019 rund 300 Shisha-Bars. Hier ist davon auszugehen, dass sich deren Anzahl im Zuge der Corona-Pandemie und aufgrund neuer gesetzlicher Bestimmungen zum Nichtraucherschutz verringert hat.

 

Wann machen Shisha Bars zu?

Die Öffnungszeiten von Shisha Bars sind sehr individuell, lassen sich aber meist über die Webseite oder Einträge bei Google Maps in Erfahrung bringen. Wie lange Bars geöffnet bleiben dürfen, hängt von der Festsetzung der Sperrzeiten der jeweiligen Länder ab, wobei nicht alle Bundesländer festgelegte Sperrzeiten haben. In den meisten Bundesländern liegt sie zwischen 5 und 6 Uhr.

 

Wie viel sollte man für eine gute Shisha ausgeben?

Das hängt ganz von Deinen persönlichen Vorlieben ab: Wie groß soll die Shisha sein, wie viele Anschlüsse und Schläuche benötigst Du und aus welchem Material soll sie bestehen? Für Modelle in normaler Größe ist eine Preisspanne zwischen 50 und 80 EUR üblich.

 

Wann ist Shisha Kohle bereit?

Die Shisha-Kohle ist bereit, wenn sie vollständig durchgeglüht ist. Mit selbstzündender Kohle geht es deutlich schneller und Du kannst sie schon nach ca. 5 Minuten auflegen. Diese enthält jedoch auch chemische Zusatzstoffe. Bei Naturkohle ist die Dauer stark von der verwendeten Hitzequelle abhängig. Je nachdem, ob Du einen Gas- bzw. Bunsenbrenner, einen elektrischen Kohleanzünder oder eine Flamme verwendest, kann es zwischen 10 und 20 Minuten dauern, bis die Kohle komplett glüht.

 

Wie lange brennt eine Shisha-Kohle?

Selbstzündende Shisha-Kohle glüht bis zu 45 Minuten. Naturkohle hält mit bis zu 90 Minuten doppelt so lange durch. Benötigst du weitere Shisha Hilfe zum Thema Kohle, kannst Du dir auch gerne diesen Artikel mit wichtigen Fragen und Antworten zum Thema Shisha-Kohle durchlesen!

 

Wie viel kostet eine gute Wasserpfeife?

Bei richtig guten Wasserpfeifen sind nach oben hin keine Grenzen gesetzt. Qualitativ hochwertige Modelle mit Höhen zwischen 55 und 75 cm sind bereits zu Preisen zwischen 70 und 130 EUR zu haben.

 

Was ist besser: Tonkopf oder Steinkopf?

Der Steinkopf ist eine sehr gute Alternative zum Tonkopf, da er die Wärme besser speichert und verteilt.

 

Wie verwendet man Dampfsteine?

Dampfsteine sind wie ein grobkörniges Granulat, das Du einfach statt des Tabaks in den Shisha-Kopf füllst. Wir empfehlen hierbei die Verwendung von Naturkohle, da sie die Hitze gleichmäßiger und beständig abgibt.

 

Sind Dampfsteine besser als Tabak?

Gesundheitlich sind Dampfsteine im Vorteil, da in ihnen weder Nikotin noch Teer enthalten ist. Darüber hinaus liegt die Nutzungsdauer bei Dampfsteinen im Schnitt 20 % über der von normalem Tabak. Der Rest ist reine Geschmacksfrage.

 

Was ist der Unterschied zwischen einer E-Shisha und einer E-Zigarette?

Bei den im Handel erhältlichen E-Shishas handelt es sich in den meisten Fällen und ganz im Gegensatz zu E-Zigaretten um Einweggeräte. Das in E-Shishas enthaltene Liquid ist nikotinfrei, während Du bei E-Zigaretten selber bestimmst, wie viel Nikotin enthalten ist. Auch sind E-Shishas überwiegend im Cig-a-like-Format erhältlich und ähneln von den Abmessungen her einem Kugelschreiber, während E-Zigaretten in unterschiedlichsten Größen und Formen geliefert werden.

 

Was sind die Nebenwirkungen von Shisha?

Shisha-Rauchen kann zu Atemwegserkrankungen und einem steigenden Krebsrisiko führen. Darüber hinaus erhöht sich auch das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krankheiten wie chronisch-obstruktive Bronchitis (COPD).

 

Sind kleine Shishas schlechter als große?

Das kommt auf den Verwendungszweck an. Eine kleine Wasserpfeife lässt sich leichter transportieren und ist bei gelegentlichem Rauchen meist ausreichend. Rauchst Du regelmäßig oder mit mehreren Personen, ist eine große Wasserpfeife sinnvoller.

 

Wie bediene ich eine Shisha?

Das typische Shisha-Ritual umfasst mehrere Schritte:
1. Kopf bauen
2. Wasser in die Bowl füllen
3. Kohle durchglühen
Mehr Shisha Hilfe dazu, wie Du den perfekten Kopf baust, findest Du hier.

 

Wo legt man die Kohle bei der Shisha hin?

Die glühende Kohle wird auf dem vorbereiteten Kopf platziert, also entweder auf der darauf gespannten Alufolie oder auf einem aufgelegten Kohlesieb, sofern Du einen Kaminkopf verwendest. Der Kohleteller ist dazu da, herabfallende Kohlestücke und Aschereste aufzufangen.

 

Wo kommt die Feder bei der Shisha hin?

Die Schlauchfeder wird über den Schlauch gestülpt und dann an dessen Ende auf der Seite des Adapterstücks geschoben. Sie soll verhindern, dass der Schlauch bei der Benutzung umknickt.

 

Wie oft sollte man die Shisha sauber machen?

Die Shisha sollte regelmäßig gereinigt werden. Das Wasser in der Bowl sollte alle 2-3 Tage gewechselt werden. Rauchst Du deine Shisha regelmäßig, solltest Du sie einmal pro Woche komplett reinigen. Wirst Du sie längere Zeit nicht benutzen, schütte vorher das Wasser aus der Bowl.

 

Kann man eine Shisha in der Spülmaschine reinigen?

Davon raten wir ab. Einzelne Edelstahlteile können in der Spülmaschine gereinigt werden, Bowl und Rauchsäule solltest Du mit lauwarmem Wasser und entsprechenden Bürsten von Hand reinigen.